Aloe vera Nachtcreme
mit Wollwachsalkoholen

Die Aloe-Vera Nachtcreme mit Wollwachsalkoholen ist eine sehr nahrhafte Creme mit einem hohen Fettanteil. Daher ist sie vorwiegend für die Pflege trockener Haut geeignet.

Bei besonders rauer Witterung, beispielsweise im Winter, eignet sich diese Creme auch für normale Haut.

Das Aloe-Vera-Gel hat eine besonders pflegende Wirkung auf die trockene und angespannte Haut. Es hilft, die Feuchtigkeit der Haut zu bewahren und wirkt heilsam auf kleine Reizungen der strapazierten Haut.

Die Sheabutter unterstützt diese pflegende und heilende Wirkung. Das Bienenwachs hinterlässt einen leichten Schutzfilm auf der Haut.

Der spezielle Nähreffekt dieser Creme wird durch die Wollwachsalkohole als Emulgator bewirkt, denn dadurch ist die Creme eine Wasser-in-Öl-Emulsion, die sehr viel Fett beinhaltet und nur relativ wenig Wasser. Wollwachsalkohole haben zudem eine eigene Pflegewirkung auf die Haut, die der Wirkung von Lanolin ähnelt, aber weniger zäh ist. Die Creme wird also geschmeidiger und weicher als eine vergleichbare Creme mit Lanolin als Emulgator.

Zutaten

Anleitung

Zur Fotoanleitung ...

  1. Stellen Sie die Zutaten bereit.
  2. Vermischen Sie Öle, Emulgator und die Konsistenzgeber in einem hitzefesten Glas zur Fettphase.
  3. Giessen Sie das Wasser in ein weiteres hitzefestes Glas als Wasserphase.
  4. Stellen Sie beide zusammen in ein heisses Wasserbad.
  5. Lassen Sie beide Gläser im Wasserbad stehen, bis die festen Bestandteile geschmolzen sind.
  6. Giessen Sie die Wasserphase langsam unter Rühren in die Fettphase.
  7. Rühren Sie die Creme ununterbrochen.
  8. Man kann wahlweise von Hand oder mit dem Mixer rühren.
  9. Mit dem Mixer wird die Creme ziemlich schaumig. Daher am besten am Schluss noch einmal langsam die Luftblasen von Hand rausrühren.
  10. Beim Rühren mit dem Mixer kann man die Creme in ein kaltes Wasserbad stellen, dann kühlt sie schneller ab.
  11. Wenn die Creme handwarm abgekühlt ist, kann man das ständige Rühren beenden und muss nur noch ab und zu umrühren.
  12. Jetzt wird es Zeit für ätherische Öle und eventuelle Konservierungsstoffe.
  13. Tropfen Sie diese Zutaten langsam und unter ständigem Rühren in die Creme.
  14. Am besten lässt man die Creme anschliessend noch ein paar Stunden im Anrührglas und rührt sie ab und zu kräftig durch. Creme mit Wollwachsalkoholen als Emulgator neigt nämlich dazu, sich auch im handwarmen Zustand noch zu verändern, beispielsweise zu gerinnen oder sich zu trennen. Regelmässiges Rühren bewahrt die Konsistenz.
  15. Füllen Sie die Creme mit einem Spatel oder Frühstücksmesser in einen Salbentiegel.
  16. Beschriften Sie den Salbentiegel mit Inhalt und Datum.
  17. Im Kühlschrank aufbewahrt hält die Creme länger als bei Zimmertemperatur.
  18. Zum Entnehmen der Creme kann man einen sauberen Spatel verwenden, um die Haltbarkeit der Creme zu fördern.

Foto-Anleitung

Stellen Sie die Zutaten bereit.

Vermischen Sie Öle, Emulgator und die Konsistenzgeber in einem hitzefesten Glas zur Fettphase.

Giessen Sie das Wasser in ein weiteres hitzefestes Glas als Wasserphase.

Stellen Sie beide zusammen in ein heisses Wasserbad.


Lassen Sie beide Gläser im Wasserbad stehen, bis die festen Bestandteile geschmolzen sind.


Nehmen Sie das Wasserbad vom Herd und fügen Sie die Sheabutter und die Kakaobutter hinzu.

Warten Sie bis diese hitzeempfindlichen Zutaten geschmolzen sind.


Giessen Sie die Wasserphase langsam unter Rühren in die Fettphase.

Rühren Sie die Creme ununterbrochen.

Wenn die Creme handwarm abgekühlt ist, kann man das ständige Rühren beenden und muss nur noch ab und zu umrühren.

Jetzt wird es Zeit für das Aloe-Gel.

Rühren Sie das Aloe-Gel in die Creme ein. Dass es einen Schleimfaden zieht, ist ganz normal.

Dann kommen die ätherischen Öle und eventuelle Konservierungsstoffe an die Reihe.

Tropfen Sie diese Zutaten langsam und unter ständigem Rühren in die Creme.

Am besten lässt man die Creme anschliessend noch ein paar Stunden im Anrührglas und rührt sie ab und zu kräftig durch. Creme mit Wollwachsalkoholen als Emulgator neigt nämlich dazu, sich auch im handwarmen Zustand noch zu verändern, beispielsweise zu gerinnen oder sich zu trennen. Regelmässiges Rühren bewahrt die Konsistenz.


Füllen Sie die Creme mit einem Spatel oder Frühstücksmesser in einen Salbentiegel.

Beschriften Sie den Salbentiegel mit Inhalt und Datum.

Im Kühlschrank aufbewahrt hält die Creme länger als bei Zimmertemperatur.

Zum Entnehmen der Creme kann man einen sauberen Spatel verwenden, um die Haltbarkeit der Creme zu fördern.

Siehe auch:


Home - Up