Fluidlecithin-Grundrezept

Fluidlecithin als Emulgator besteht aus hautfreundlichem Sojalecithin und Pflanzenöl, um das Lecithin flüssig zu machen.

Der Vorteil von Fluidlecithin als Creme-Emulgator ist, dass man die Cremes auch kalt anrühren kann. Ausserdem hat Lecithin eine ausgeprägt pflegende Wirkung auf die Haut.

Der Nachteil von dem preiswerteren Fluidlecithin CM ist, dass es stark gelb färbt und dass Cremes, die damit zubereitet werden, stark riechen. Fluidlecithin Super hat diese beiden Nachteile weniger, dafür ist es sehr teuer.

Beide Arten von Fluidlecithin erzeugen puddingartige Cremes. Die Zugabe von etwas Bienenwachs soll diesen Effekt ein wenig abmildern.

Das nachfolgende Grundrezept ist eine warm angerührte Creme mit Fluidlecithin, weil die weitgehend feste Sheabutter als Konsistenzgeber verwendet wird. Diese Art der Zubereitung eignet sich für Fluidlecithin-Cremes mit festen Bestandteilen, die eingeschmolzen werden müssen, bevor man sie in die Creme einarbeiten kann.

Zutaten

Anleitung

Zur Fotoanleitung ...

  1. Stellen Sie die Zutaten bereit.
  2. Vermischen Sie Öle, das Fluidlecithin und die Sheabutter in einem hitzefesten Glas zur Fettphase.
  3. Giessen Sie das Wasser in ein weiteres hitzefestes Glas als Wasserphase.
  4. Stellen Sie beide zusammen in ein warmes Wasserbad. Das Wasserbad sollte nicht zu heiss sein, um die empfindliche Sheabutter nicht zu schädigen.
  5. Lassen Sie beide Gläser im Wasserbad stehen, bis die Sheabutter geschmolzen ist.
  6. Giessen Sie die Wasserphase langsam unter Rühren in die Fettphase.
  7. Rühren Sie die Creme ununterbrochen.
  8. Man kann wahlweise von Hand oder mit dem Mixer rühren.
  9. Beim Rühren mit dem Mixer kann man die Creme in ein kaltes Wasserbad stellen, dann kühlt sie schneller ab.
  10. Wenn die Creme handwarm abgekühlt ist, kann man das ständige Rühren beenden und muss nur noch ab und zu umrühren.
  11. Jetzt wird es Zeit für ätherische Öle und eventuelle Konservierungsstoffe.
  12. Tropfen Sie diese Zutaten langsam und unter ständigem Rühren in die Creme.
  13. Füllen Sie die Creme mit einem Spatel oder Frühstücksmesser in einen Salbentiegel.
  14. Sie erhält erst nach einigen Stunden ihre endgültige Festigkeit.
  15. Beschriften Sie den Salbentiegel mit Inhalt und Datum.
  16. Im Kühlschrank aufbewahrt hält die Creme länger als bei Zimmertemperatur.
  17. Zum Entnehmen der Creme kann man einen sauberen Spatel verwenden, um die Haltbarkeit der Creme zu fördern.

Foto-Anleitung

Stellen Sie die Zutaten bereit.

Vermischen Sie Öle, das Fluidlecithin und die Sheabutter in einem hitzefesten Glas zur Fettphase.

Giessen Sie das Wasser in ein weiteres hitzefestes Glas als Wasserphase.

Stellen Sie beide zusammen in ein warmes Wasserbad. Das Wasserbad sollte nicht zu heiss sein, um die empfindliche Sheabutter nicht zu schädigen.


Lassen Sie beide Gläser im Wasserbad stehen, bis die Sheabutter geschmolzen ist.


Giessen Sie die Wasserphase langsam unter Rühren in die Fettphase.

Rühren Sie die Creme ununterbrochen.

Man kann wahlweise von Hand oder mit dem Mixer rühren. Beim Rühren mit dem Mixer kann man die Creme in ein kaltes Wasserbad stellen, dann kühlt sie schneller ab.


Wenn die Creme handwarm abgekühlt ist, kann man das ständige Rühren beenden und muss nur noch ab und zu umrühren.

Jetzt wird es Zeit für ätherische Öle und eventuelle Konservierungsstoffe.

Tropfen Sie diese Zutaten langsam und unter ständigem Rühren in die Creme.


Füllen Sie die Creme mit einem Spatel oder Frühstücksmesser in einen Salbentiegel.

Sie erhält erst nach einigen Stunden ihre endgültige Festigkeit.


Beschriften Sie den Salbentiegel mit Inhalt und Datum.

Im Kühlschrank aufbewahrt hält die Creme länger als bei Zimmertemperatur.

Zum Entnehmen der Creme kann man einen sauberen Spatel verwenden, um die Haltbarkeit der Creme zu fördern.

Siehe auch:


Home - Up