Cremezutaten: Haltbarkeits fördernde Stoffe

Manche Cremezutaten fördern die Haltbarkeit ohne als richtige Konservierungsmittel zu gelten.

Tinkturen / Weingeist

Tinkturen sind vor allen für Heilcremes sehr geeignet. Durch die Tinkturen (zusätzlich zu Kräuterölen) hat man mehr Kräuterwirkstoffe in einer Creme, als wenn man nur Kräuter-Ölauszüge verwendet. Ausserdem lösen sich in Tinkturen andere Pflanzenwirkstoffe als in Ölen. Der Alkohol wirkt in geringem Masse gegen das Schlechtwerden von Cremes.

Für pflegende Gesichtscremes sind Alkohol und Tinkturen in grösserer Menge weniger geeignet, weil sie stark austrocknend wirken.

Ätherische Öle

Ausserdem fördern viele ätherische Öle die Haltbarkeit von Cremes. Im Prinzip kann man sich diese Wirkung von allen ätherischen Ölen erhoffen, die in ihrem Wirkungsspektrum auch antibakterielle Eigenschaften aufweisen. Beispielsweise kommen dafür Salbei und Thymian in Frage.

Besonders gut eignet sich für diesen Zweck auch Teebaumöl, das in vielen Cremerezepten dieser Seite als Ersatz für Konservierungsmittel aufgelistet wird. Teebaumöl konserviert jedoch nur sehr mild und man kann sich nicht auf bestimmte Mindesthaltbarkeiten verlassen. Ausserdem hat es einen kräftigen Eigengeruch, der nicht Jedermanns Sache ist. Das Gleiche gilt auch für andere ätherische Öle.

Grapefruitkernextrakt

Auch Grapefruitkernextrakt ist kein offizieller Konservierungsstoff. Er wird in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel verkauft und wird meistens in einer Lösung mit Glycerin angeboten.

Grapefruitkernextrakt wirkt recht mild, d.h. Cremes mit problematischen Substanzen in der Wasserphase können trotzdem frühzeitig schimmeln. Ob er überhaupt eine konservierende Wirkung aufweist, ist umstritten. Seine Milde hat aber auch zur Folge, dass man den Grapefruitkernextrakt wohl nicht als besonders gefährlich betrachten kann.

Er riecht nur schwach nach Grapefruit. Dieser Geruch lässt sich leicht durch ätherische Öle überdecken.

In anderen Ländern als Deutschland wird wohl auch Grapefruitkernextrakt angeboten, der starke Pestizide und Fungizide enthält. Solcher Grapefruitkernextrakt konserviert wohl stärker, ist aber kein natürlicher Stoff mehr, sondern eine potentiell gesundheitsschädliche Substanz.

Home - Up